Niedersächsischer Ministerpräsident Weil zu Gast in unserer Bank

Im Rahmen seiner Wahlkreiskampagne „Weil vor Ort“ besuchte der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil gestern die Stadt Werlte.

Zusammen mit Vertreten aus der örtlichen Politik und den Verantwortlichen des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) empfing die Hümmlinger Volksbank eG Herrn Weil und seine Begleiter in der Hümmlinger Volksbank in Werlte zu einem gemeinsamen Dialog.

Bankvorstand Günther Scheffczyk erläuterte die Entstehung des Gesundheitszentrums Werlte und die Rolle der Hümmlinger Volksbank eG für dieses und andere wichtige Projekte für die Stadt Werlte. „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“, zitierte der Bankvorstand Herr Scheffczyk die Worte des genossenschaftlichen Gründungsvaters Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Dies lebt die Hümmlinger Volksbank eG nicht nur im täglichen Bankgeschäft, sondern auch für ihre Region.

Die Hümmlinger Volksbank eG fungiert beim Projekt Gesundheitszentrum Werlte, in dem auch das MVZ ansässig ist, als Bauträger und Finanzierer.

Herr Weil zeigte sich begeistert von diesem und weiteren Bauprojekten der Bank und der vorbildlichen Zusammenarbeit mit und in der Stadt und Samtgemeinde Werlte. Der Ministerpräsident nimmt diese Eindrücke und die für ihn landesweit einzigartige Idee eines MVZ in kommunaler Hand mit in die Landespolitik nach Hannover.

Anschließend arbeitete der SPD-Politiker im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Stephan Weil: Arbeit und Dialog" im Medizinischen Versorgungszentrum in Werlte mit. Abends stellt er sich der Diskussion mit Bürgern, teilte die Staatskanzlei mit.