SV Werder Bremen gegen 1899 Hoffenheim

Über 90 Werder-Fans und auch Augsburg-Fans des VR-Clubs der Hümmlinger Volksbank eG verfolgten am Samstag, den 13. Februar mit 8 Begleitpersonen das Fußball-Bundesligaspiel SV Werder Bremen gegen 1899 Hoffenheim.



Im gut gefüllten Weserstadion in Bremen erlebten mit dem VR-Club etwa 38.500 Zuschauer live, das 1:1.
Mit dem 0:1 in der 10. Spielminute musste Werder einen frühen Rückschlag wegstecken, doch bereits in der 13. Spielminute gelang Werder durch Papy Djilobodji der Ausgleich. Die weiteren Minuten der ersten Halbzeit dominierte Werder die Partie.
Auch in der zweiten Halbzeit drängt und drückt Werder, trifft aber kein zweites Mal. In der 77. Spielminute erhält der Hoffenheimer Spieler Andrej Kramaric verdient die Gelb-Rote Karte und Werder geht somit in Überzahl in die Schlussphase. Beinahe hätte sich der Vorteil sogleich ausgezahlt. Djilobodji köpft Junuzovic Freistoßvorlage aus sieben Metern an den Pfosten und bekommt beim unmittelbaren Abstauber leider keinen Druck hinter den Ball.
So hat es durch das Unentschieden nur zu einem Punkt gereicht.
Nichtsdestotrotz war es ein gutes Spiel und ein spannendes Live-Erlebnis für die VR-Club-Mitglieder.