Bausparen für junge Leute

Jeder Wohntraum fängt klein an

Früh starten, dranbleiben, üben und fit bleiben. Dann sieht man bald ein Ergebnis. So ist das auch mit den Finanzen. Die Heimatexperten von Schwäbisch Hall und die Hümmlinger Volksbank eG geben Tipps, wie die Weichen beim Bausparen für junge Leute finanziell in die richtige Richtung gestellt werden.

Rücklagen bilden

Bausparen für später

Mit dem ersten Job entsteht ein ganz neues Lebensgefühl: Man wird noch selbstständiger und es kommt regelmäßig Geld aufs Konto. Jeder hat seine ganz eigenen Vorstellungen davon, was er damit machen möchte. Aber nicht vergessen: Es lohnt sich, Rücklagen für längerfristige Wünsche zu bilden – zum Beispiel beim Bausparen für die erste eigene Wohnung.

Extras für junge Bausparer

  • Geld von Schwäbisch Hall:
    Unter 22-Jährige erhalten einmalig bis zu 100 Euro Junge-Leute-Bonus1. Sparen Sie bis zur Zuteilung im Tarif FuchsStart, erhöht sich der Guthabenzins auf 0,25 Prozent2. Für junge Sparer bis 22 Jahre entfällt das Jahresentgelt4.
  • Geld vom Chef:
    Viele Arbeitgeber zahlen zusätzlich zum Gehalt vermögenswirksame Leistungen (VL) von bis zu 40 Euro monatlich auf einen Bausparvertrag. Tipp: Einfach mal beim Chef nachfragen.
  • Geld vom Staat:
    Eigene Einzahlungen und die Anlage der vermögenswirksamen Leistungen werden mit rund 45 Euro Wohnungsbauprämie5, rund 43 Euro Arbeitnehmersparzulage5 und 175 Euro Riester-Grundzulage5 honoriert. Unter 25-Jährige erhalten einen einmaligen Berufseinsteigerbonus von 200 Euro für Riester-Bausparen.

So funktioniert ein Bausparvertrag

Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall (Stand: Juli 2016)

Bausparkonto im Online-Banking

Ihr Bausparkonto finden Sie auch im Online-Banking.
Dort können Sie zu jeder Zeit

  • Umsätze und Vertragsdetails ablesen,
  • Freistellungsaufträge erteilen, ändern oder löschen,
  • Bankeinzüge erteilen, ändern oder löschen und die
  • Bausparnummer einsehen.

Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall (Stand: Januar 2017)

Bausparförderung sichern

Extra-Geld vom Staat

Tina, Moritz und Paul zeigen Ihnen, wie sie von der staatlichen Bausparförderung profitieren.

"Ich möchte Eigenkapital ansparen"

Bausparvertrag Riester

Tina ist 24 Jahre alt, geht viel auf Reisen und träumt von einem eigenen großen Loft. Sie will Eigenkapital aufbauen. Praktisch, dass es dafür Prämien vom Staat gibt. Tina riestert. Dafür zahlt sie vier Prozent ihres Einkommens in einen Riester-geförderten Bausparvertrag. Hierfür erhält sie vom Staat 175 Euro Grundzulage und – weil sie unter 25 Jahre alt ist – den einmaligen Berufseinsteigerbonus von 200 Euro plus gegebenenfalls mögliche Steuervorteile.

"Meine erste eigene Bude"

Bausparvertrag Wohnungsbauprämie

Moritz ist 16 Jahre alt und geht aufs Gymnasium. Er möchte nach seinem Abitur studieren. Seine Eltern unterstützen ihn dabei. Für seine erste eigene Wohnung zahlen sie deshalb 50 Euro im Monat in seinen Bausparvertrag ein. Das findet Moritz klasse. Denn so kann er auch noch zusätzlich 45 Euro Wohnungsbauprämie jährlich vom Staat mitnehmen. Bis zum Studienbeginn hat er etwas Geld angespart, um sich die erste eigene Wohnung einrichten zu können.

"Geld von Chef und Staat"

Bausparvertrag Arbeitnehmersparzulage

Paul ist Versicherungskaufmann. Sein Chef zahlt ihm monatlich 40 Euro vermögenswirksame Leistungen (VL) zusätzlich zum Gehalt. Die VL erhält er in einen Bausparvertrag. Da er die geltende Einkommensgrenze für die staatliche Arbeitnehmersparzulage nicht überschreitet, nimmt er zusätzlich zum Geld vom Chef die Arbeitnehmersparzulage vom Staat mit – und das sind 43 Euro im Jahr.

Unser Video zeigt, wie die staatliche Förderung beim Bausparen funktioniert.

Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall (Stand: Juli 2016)

Beantragung Wohnungsbauprämie

Kunden, die den elektronischen Versandweg gewählt haben, müssen ihre Wohnungsbauprämie online im Kundenportal MEIN KONTO von Schwäbisch Hall beantragen.

Kunden, die den postalischen Versandweg gewählt haben, erhalten ihren Antr